Abutilon Nabob Probleme

flowering maple

Die Glockenblumen von blühendem Ahorn sind ein Liebling der Kolibris.




Der rotblühende Ahorn (Abutilon x hybridum 'Nabob') erhält seinen gemeinsamen Namen von den drei gelappte Blätter, die den Blättern von Ahornbäumen ähneln. Die dunkelgrünen Blätter dienen als attraktiver Hintergrund für die glockenförmigen, hängend rot bis dunkel kastanienbraunen Blüten. Gewöhnlich chinesische Laterne oder Parlorahorn genannt, kann Nabob bis zu 10 Fuß groß werden, ist aber gut für die Beschneidung von Größe und Form tolerant. Der Baum wächst am besten in den USA Landwirtschaftszone 8 bis 10 und zieht es vor, in den Küstengebieten vollständig bis zur partiellen Sonne zu wachsen. Für Standorte im Landesinneren in einem schattigen Gebiet pflanzen. Abutilon Bäume, einschließlich Nabob, können von einer breiten Palette von Problemen leiden.




Skalare Insekten



Skalare Insekten vermehren sich sehr schnell und können die Nabob Bäume schnell befallen. Im Allgemeinen bedroht selbst ein großflächiger Befall das Leben eines gesunden Antilope-Baums nicht, aber sie können das Laub gelb färben und verwachsenes oder verwelktes Wachstum und Blatttropfen verursachen. Weiche Schuppen-Insekten sind ungefähr 1/4 Zoll lang und verströmen eine Substanz, die Honigtau genannt wird, die rußigen Schimmel erlaubt, sich zu entwickeln und Ameisen anzuziehen. Gepanzerte Schuppen geben keinen Honigtau ab. Sie sind weniger als 1/8 Zoll lang und haben einen wachsartigen Schild, der ihre Körper schützt, so dass es schwierig ist, sie mit Pestiziden auszurotten. Identifizieren Sie die Art der Schildlaus, bevor Sie versuchen, den Befall mit chemischen oder biologischen Kontrollen zu behandeln. Einige Pestizide, die die natürlichen Feinde der Schuppenkörper abtöten, können den Schuppenbefall verschlimmern. Versuchen Sie, die Insekten mit einem kräftigen Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch vom Baum zu waschen. Nach Bedarf alle drei bis fünf Tage wiederholen und nach Bedarf zu aggressiveren Behandlungen wie Gartenölen und Seifen oder Pestiziden übergehen.



Weiße Fliegen und Käfer



Der vollere Rosenkäfer ist an seiner langen Schnauze und an der Nase erkennbar Glubschaugen. Der Käfer ist flugunfähig und ernährt sich von Laub und Blüten und gibt ihnen ein zackiges Aussehen. Larven ernähren sich von Wurzeln. Robuste Antilopen-Nabob-Pflanzen können normalerweise einem Angriff durch Fuller-Rosenkäfer standhalten. Wickeln Sie eine Klebestreifen um den Hauptstab des Nabob, um zu verhindern, dass Käfer in das Laub klettern. Pflücke erwachsene Käfer mit der Hand und lasse sie in einen Eimer mit Seifenwasser fallen, um sie zu töten. Weiße Fliegen reproduzieren sich in großer Anzahl bei warmem Wetter und legen Eier auf die Blattunterseiten. Alle Stadien der Weißen Fliege ernähren sich von Pflanzensäften und scheiden Honigtau aus. Waschen Sie den Baum ab wie bei Schuppen-Insekten, um die Population der Weißen Fliege zu reduzieren. Entfernen Sie die befallenen Blätter und zerstören Sie sie aus dem Garten. Legen Sie einen Alufolienmulch um die Pflanze, um Weiße Fliegen abzuwehren. Marienkäfer, Florfliegen, winzige Piratenkäfer und andere Nützlinge fressen Weiße Fliegen und können den Garten für Sie aufräumen, wenn ihre Anzahl hoch genug ist. Insektizide Seifen und gärtnerische Öle ersticken die Pflanze zum Zeitpunkt der Behandlung, müssen aber möglicherweise wiederholt angewendet werden.



Umweltstörungen



Für einen jährlichen Bodentest aussenden, um sicherzustellen, dass der Nabob Zugang hat zu ausreichender Ernährung im Boden. Wenn die Pflanze Chlorose (Fading) oder andere Blattkrankheiten entwickelt, kann der Nabob möglicherweise nicht auf die Nährstoffe im Boden zugreifen. Wenn der Garten nicht gut drainiert ist, kann der Nabob Wurzelfäule und andere Wurzel - und Stängelkrankheiten entwickeln, die die Fähigkeit der Pflanze beeinträchtigen, Feuchtigkeit und Nährstoffe zu zirkulieren.



Andere Probleme



Weeds stehlen Feuchtigkeit und Lebensmittel aus dem Boden um blühende Ahornbäume und können Schädlinge und Krankheiten beherbergen. Identifizieren Sie spezifische Unkräuter und ergreifen Sie Schritte, um sie zu beseitigen, wenn das Handziehen unpraktisch oder unzureichend ist. Wildtiere, die in oder um den Abutilon Nabob nisten oder nisten, können Wurzeln, Zweige und Blätter schädigen. Zäune und andere Hindernisse, menschliche Fallen und Gifte können dazu beitragen, dass Wildtiere den Baum nicht beschädigen. Wählen Sie eine Methode, die sich als zuverlässig für die Art von Tieren erwiesen hat, die den Baum schädigen. Das lokale kooperative Service-Büro kann in der Lage sein, die besten Management-Methoden vorzuschlagen.

Popular

Recent Posts

Blog-Archiv